Erstellungsdatum: 08/03/2012 letzte Änderung: __/__/2012



Gehe zurück zur Hauptseite:
WWW.MUKOLAND.DE


Solange wir leben sind wir unsterblich, der Filmtipp !


08.März 2011

Hallo und guten Tag zusammen !

Heute möchte ich Euch und Ihnen einen phantastischen Film über 5 Mukoviszidose Patienten vorstellen. Es gibt viele Filme über CF und Lungentransplantation, aber ich habe noch nie einen solchen Film gesehen, der mit soviel Gefühl und ungeschminkter Wahrheit daher kommt. Hier gibt es keine hochtrabenden Arztinterviews. Nein, dieser Film beschreibt einfach das pure Leben von 5 Patienten in den unterschiedlichsten Lebenssituationen.





Was für die meisten Menschen absolut selbstverständlich ist, davon können Dani, Edith, Isabeau, Ruth und Thobias nur träumen: Unbeschwert atmen. Diese fünf Menschen haben eines gemeinsam: Sie leiden an der Erbkrankheit Cystische Fibrose. Gerade mal 12,8 Jahre Lebenserwartung beschied der Arzt damals der Mutter von Edith. Edith ist heute 24 Jahre alt, und studiert Medienwissenschaft, dies dank den medizinischen Fortschritten. Während mehr als einem Jahr begleitete der Filmemacher und CF-Betroffene Urs Kriech fünf Kollegen in Ihrem Alltag und dokumentierte deren Umgang mit den täglichen Herausforderungen dieser Krankheit. Die häufigste Erbkrankheit Europas ist für die jeweils Betroffenen ein harter Schicksalsschlag. CF zerstört die Lunge und bis heute gibt es keine Heilung. Dieser Film zeigt, wie sich Dani, Edith, Isabeau, Ruth und Thobias mutig und auf beeindruckende Art der Krankheit stellen und dabei ihre Lebenslust nicht verlieren. Der Film verschweigt am Ende auch nicht, das Edith in dem Jahr der Dreharbeiten 7 mal stationär im Spital lag. Er verschweigt auf nicht, dass Dani am Ende der Dreharbeiten verstarb. Der Filmtitel ist für Dani nicht ganz richtig, denn durch diesen Film wurde er unsterblich. Diesen Film muss man einfach gesehen haben.....












Urs Kriech ist kein Filmemacher, der "Sensationsfilme" dreht. Er arbeitet sachlich und schildert in dem Film die Fassetten der CF bei verschiedenen Patienten. Vom Kindergartenkind (was mich besonders beeindruckte) bis zur gestandenen Frau und Mutter, die mitten im Berufsleben steht und schon über 50 Jahre "alt" ist. Urs ist selbst CF-Patient und bereits seit fast 10 Jahren transplantiert. Urs hat alles rund um die CF selbst durchlebt. Seine liebe Frau Heidi verstarb vor wenigen Jahren ebenfalls an CF. Ich erinnere mich noch sehr genau an die Zeit, als es mir vor der TX sehr sehr schlecht ging. Urs und Heidi schickten mir eine Mail, um mich aufzubauen. Als Anhang war ein Foto von den Beiden. Heidi mit einer dicken roten Clownnase. Trotz eigener schwerer Krankheit war sie immer zu Spässen aufgelegt. Urs, ich danke Dir sehr für diesen phantastischen Dokumentarfilm.

Solange wir leben sind wir unsterblich

Produktion: Urs Kriech
Produktionsjahr: 2009
Filmlänge: 57 min.
Audio: Stereo
Sprachen: Swiss German
Untertitel: English, French
Format: 4/3 Pal

Bonus:
Interview mit Dr. Carlo Mordasini,
Chefarzt Pneumologie,
Tiefenauspital Bern 18 min

Preis: 25 Euro plus 4 Euro Porto + Verpackung

Sie/Ihr könnt diesen Film bei Urs Kriech bestellen.
Der Verkaufserlös fliesst zum Teil in die Produktionskosten und in die Werbung.
Klickt auf den Briefkasten, um mit Urs Kriech in Kontakt zu kommen:

Urs Kriech
Looslistrasse 73
3027 Bern
Telefon: Schweiz 031-9920759

www.cystischefibrose-mukoviszidose.ch
Homepage von Urs Kriech zum Film
gehen Sie hier auf "Trailer" und sie können ihn hier sehen !



Passt auf Euch auf und bleibt gesund....


Euer Udo Grün