Erstellungsdatum: 30.05.2005 letzte Änderung: --/----



Gehe zurück zur Hauptseite:
WWW.MUKOLAND.DE


Jahrestagung 2005 des Mukoviszidose e.V. in Königswinter

von Stephan Kruip

Jahrestagung und Mitgliederversammlung 2005
Mukoviszidose e.V. Bundesverband Selbsthilfe bei Cystischer Fibrose (CF)
in Königswinter vom 20.-22.Mai 2005


Am Freitag abend begann die Tagung mit einem Treffen erwachsener Patienten: ca. 25 junge Leute tauschten Erfahrungen aus und informierten sich über die neue Erwachsenenarbeit des Mukoviszidose e.V. unter dem Namen "muko16plus" und der Koordination durch Stefan Kesting und Sibylle Felt.


Treffen Muko16plus am Freitag

Parallel dazu tagte die Redaktion der Mitgliederzeitung muko.info, um das Herbst-Heft zum Thema Rehabilitation und Mukoviszidose vorzubereiten. Anschließend war noch Vorstandsitzung, die um ca. 0:30 Uhr nach intensiver Diskussion endete.


Vorstandssitzung am Freitag abend...

Der Samstag stand unter dem Eindruck des 40-jährigen Jubiläums des Mukoviszidose e.V. Nach Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden, Herrn Horst Mehl, und persönlichen Grußworten von Rolf Hacker, dem Vorsitzenden der Chrisitane Herzog Stiftung und des Bürgermeisters von Königswinter, Herrn Peter Wirtz, kam ein Rückblick auf 40 Jahre Selbsthilfearbeit im Mukoviszidose e.V. (Horst Mehl), in der CF-Selbsthilfe (Harro Bossen), in der DDR (Hans-Joachim Walter), aus Sicht der Erwachsenen (Stephan Kruip), auf 40 Jahre Wege und Irrwege in der Behandlung (Dr.Hermann Schumacher) und aktuelle Perspektiven (Dr.Manfred Ballmann).

Die Mitgliederversammlung brachte positive Nachrichten zu den Finanzen des Vereins, einen entlastenden Bericht der Kassenprüfer und entsprechend auch die Entlastung des Vorstands. Am Nachmittag stellten sich alle Arbeitskreise des Vereins vor und schilderten Schwerpunkte ihrer Arbeit.


Die Sprecher der Arbeitskreise...

Dabei war auch die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft der Ärzte im Muko e.V. (AGAM). Anschließend hatte man die Qual der Wahl zwischen vier Workshops zu den Stichworten Rehabilitation, Soziale Rechte, Psychologische Betreuung und Sputumbefund.

Am Abend feierten die ca. 200 Teilnehmer der Tagung das Jubiläum in Festzelten, bei gutem Essen und schöner Musik. Manche Freunde trafen sich nach vielen Jahren wieder, da mussten viele Neuigkeiten ausgetauscht werden.


Gesellschaftsabend im Festzelt...

Prof.Horst von der Hardt wurde für seine langjährigen Verdienste in der Behandlung und Begleitung von Patienten mit der Adolf-Windorfer-Medaille ausgezeichnet, Birgit Gerhardus erhielt für ihr besonderes Engagement in der Selbsthilfearbeit für Mukoviszidose-Betroffene die CF-Ehrenurkunde.


Prof.von der Hardt Preisträger der Adolf-Winterfer-Medaille <-> Birgit Geradus CF-Ehrenurkunde

Der Sonntag begann mit einer Morgenandacht von Msgr. Hans Thüsing, der zum Bibelwort Joh 9,1-3 "Rabbi, wer hat gesündigt? Er selbst? Oder haben seine Eltern gesündigt, so daß er blind geboren wurde? Jesus antwortete: Weder er noch seine Eltern haben gesündigt, sondern das Wirken Gottes soll an ihm offenbar werden." predigte.

Anschließend wurden zwei wissenschatliche Preise vergeben, in Form des Adolf-Windorfer-Preises, der mit je 5.000 EUR dotiert ist. Einen brillianten Vortrag "Neues aus der Forschung" hielt Prof. Tümmler und fesselte damit die Zuhörer.


Prof. Dr. Tümmler

Zum Ende der Tagung ging es um Qualität, Vorstandsmitglied Prof. Thomas O.F.Wagner diskutierte die Themen "Was ist eine qualitativ gute Behandlung? Wieviel Qualität können wir uns leisten? Wer bezahlt?" mit den Teilnehmern.


Prof. Thomas O.F. Wagner in der Diskussion...

Gegen 13:30 Uhr konnte eine Stadtführung durch Königswinter das tolle Erlebnis der Tagung noch abrunden. Insgesamt waren die Mitglieder zufrieden, und die Veranstalter zwar k.o., aber froh, dass alles reibungslos gelaufen war.


Stephan Kruip


Hier noch einige Fotos von der Tagung in Königswinter:


Frau Lübecke mit Tochter beim Flötenspiel <-> Geschäftsführer Dr. Andreas Reimann


Stephan Weniger, Mitglied des Vorstandes AG Selbsthilfe